Zum Inhalt springen

Raúl Krauthausen
Benjamin Schwarz
Cesy Leonard

Wie kann ich was bewegen?

Immer mehr junge Menschen wollen sich für politische, soziale und ökologische Ziele einsetzen, Aktivist*innen wie Luisa Neubauer, Carola Rackete oder Gerhard Schick sind längst weitbekannt. Konstruktiver Aktivismus ist ernsthafte politische Arbeit und ein leidenschaftliches politisches Instrument, das radikal und konsequent für die konkrete Verbesserung aktueller Umstände kämpft. Aber wie schafft man es, wirklich etwas zu bewegen? Welches Engagement — als Politiker*in oder als Aktivist*in — kann tatsächlich Veränderungen herbeiführen? Darüber diskutieren Inklusionsaktivist Raúl Krauthausen und Journalist Benjamin Schwarz, deren Buch Wie kann ich was bewegen? Die Kraft des konstruktiven Aktivismus (Edition Körber 2021) Ende Oktober erscheint.

Aminata Touré kann leider nicht nach Göttingen kommen. Grund hierfür ist, dass sie in eine der Arbeitsgruppen der Koalitionsverhandlungen für die neue Bundesregierung berufen wurde und deshalb die kommenden drei Wochen sämtliche Termine absagen musste. Mit der Aktivistin Cesy Leonard haben wir aber prominenten Ersatz gefunden.

Christine Watty (Deutschlandfunk Kultur) moderiert.Einmischen! Das Debattenformat der Körber-Stiftung in Kooperation mit dem Göttinger Literaturherbst

Auch in Gebärdensprache.

Bei dieser Veranstaltung gilt die 2G Regelung. Weitere Infos finden Sie hier.

Zurück zum Programm

Fr

Altes Rathaus
Einlass
Eintritt

16€ VVK
17€ AK

Ermäßigt

13€ VVK
14€ AK

Im Kulturticket enthalten

On Air Live

Nach oben
Zurück nach oben