Zum Inhalt springen

Harald Meller

Griff nach den Sternen

Schon frühe Zivilisationen versuchten, die Geheimnisse des Himmels zu entschlüsseln. Das beweist die Himmelsscheibe von Nebra, einer der wichtigsten archäologischen Funde des vergangenen Jahrhunderts. Sie gibt Einblick in das Wissen unserer Vorfahren vor fast 4000 Jahren. Harald Meller, Direktor des Landesmuseums für Vorgeschichte in Halle an der Saale und Landesarchäologe von Sachsen-Anhalt, hat gemeinsam mit Kai Michel ein Buch über die Welt der Bronzezeit geschrieben (Griff nach den Sternen — Nebra, Stonehenge, Babylon: Reise ins Universum der Himmelsscheibe, Propyläen 2021). Im Vortrag erklärt er, wie Archäologen Kontakte zwischen den Kulturen aufdecken und präsentiert neue Erkenntnisse zur Himmelsscheibe, die er einst vor Hehlern rettete. Das anschließende Gespräch führt Sami Solanki (MPI für Sonnensystemforschung).

Zurück zum Programm

Fr

Paulinerkirche
Einlass
Eintritt

15€ VVK
16€ AK

Ermäßigt

13€ VVK
12€ AK

Im Kulturticket enthalten

Wissenschafts­reihe

On Air Live

Nach oben
Zurück nach oben