Zum Inhalt springen

Shida Bazyar

Drei Kameradinnen

Saya ist wütend. So wütend, dass sie ihren Körper im Schlaf gegen die Wand schmettert. Die Blicke, die Sprüche, der rechte Hass — sie kann ihre Herkunft in Deutschland nicht abschütteln, genauso wenig wie ihre Freundinnen Kasih und Hani. Sie sind Drei Kameradinnen (KiWi 2021), die gegen die Ungeheuerlichkeit der Gegenwart zusammenstehen. Shida Bazyar hat einen brandaktuellen Roman geschrieben, der die Lesenden in ihren eigenen Vorurteilen entlarvt. Mit der allwissenden Erzählweise und der direkten Ansprache provoziert sie und fordert auf, sich zu hinterfragen. Ein fulminanter Roman, der nicht nur durch seine radikale Form besticht: Er fasst an, bricht aus — brennt durch. Das Gespräch mit der Autorin führt Stephan Lohr.

Zum vierten Mal ist der Göttinger Literaturherbst Gast der Landesvertretung Niedersachsen in Berlin. Die Prologveranstaltung zum Festival findet im Rahmen des öttentlichen Kunst - und Kulturprogramms »inspektionen // draußen« statt. Als kleines Begrüßungsgeschenk ist die Lesung als Videostream kostenfrei abrufbar. Für alle weiteren Streams gilt das ON AIR-Ticket. Mehr unter literaturherbst-on-air.com.

Anmeldung erforderlich ab 13. September unter anmeldung.lv-niedersachsen.de.

Zurück zum Programm

Mo

On Air Aufzeichnung

Nach oben
Zurück nach oben