Zum Inhalt springen

Jutta Allmendinger

Über das Vertrauen in unser Vertrauen

Eine empirische Verortung

Bröckelt der soziale und gesellschaftliche Zusammenhalt in Deutschland? Jutta Allmendinger, Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) und Professorin für Bildungssoziologie und Arbeitsmarktforschung an der Humboldt Universität zu Berlin, ist sich sicher: Der gesellschaftliche Frieden in Deutschland ist noch längst nicht verloren. In ihrem Buch Die Vertrauensfrage —Für eine neue Politik des Zusammenhalts (Duden 2020) hat sie gemeinsam mit Co-Autor Jan Wetzel versucht, politische Konflikte in der Gesellschaft zu vermessen, und stellt fest, dass Vertrauen der Kitt unserer Gesellschaft ist. Aber wie entsteht dieses Vertrauen? Auch darum geht es in ihrem Vortrag, den sie im Anschluss mit Patrick Cramer (MPI für biophysikalische Chemie) bespricht.

Der Vortrag findet ohne Publikum statt und wird allein als Video-Livestream angeboten.

Foto: David Ausserhofer

Zurück zum Programm

Fr

Paulinerkirche
Einlass

Wissenschafts­reihe

Nach oben
Zurück nach oben