Zum Inhalt springen

Kübra Gümüşay

Sprache und Sein

Wie das denn gehe, wurde sie immer wieder gefragt: Islam und Feminismus, Kopftuch und Emanzipation, Religiosität und Bildung. Die bestehenden Kategorien passen nicht auf Kübra Gümüşay. Ihr Buch Sprache und Sein (Hanser 2019) sehnt sich nach einer Sprache, die nicht auf etwas reduziert, die keine Stereotypen reproduziert. Denn im „Museum der Sprache“, wie sie es nennt, geht es letztlich immer auch um Macht: Wer erklärt die Welt, wer beschreibt, wer wird beschrieben? Wer benennt, wer wird benannt? Wie genau Sprache unser Denken und unsere Politik prägen, fragen sich Kübra Gümüşay und Christine Watty (Deutschlandfunk Kultur) auf dem Podium.

Foto: Paula Winkler

Zurück zum Programm
Die Saaltickets sind ausverkauft. Sie können die Veranstaltung gerne mit dem ON AIR-Ticket erleben.

Mi

Altes Rathaus
Einlass
Eintritt

16€ VVK
17€ AK

Ermäßigt

13€ VVK
14€ AK

Im Kulturticket enthalten
Nach oben
Zurück nach oben