Zum Inhalt springen

Aeylet Shachar

Shifting Borders in the Time of COVID-19

Die Menschen neigen dazu, eine Grenze als statische Linie zu betrachten, sagt Ayelet Shachar. Doch inzwischen gilt ein neues Paradigma: die sich verschiebende Grenze, ein anpassbares Rechtskonstrukt. In ihrem Buch The Shifting Border: Legal Cartographies of Migration and Mobility (Manchester University Press 2020) analysiert die Direktorin am Göttinger Max-Planck-Institut zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften die Rückkehr der Grenzen und ihre radikale Transformation. Das Ergebnis ist ein unverzichtbarer Fahrplan für Einwanderungs- und Flüchtlingsdebatten auf der ganzen Welt. In ihrem Vortrag (auf Englisch) verbindet die Leibniz-Preisträgerin ihre Erkenntnisse mit den jüngsten Grenz-Ereignissen der Corona-Pandemie und spricht mit Patrick Cramer (MPI für biophysikalische Chemie).

Der Vortrag findet ohne Publikum statt und wird allein als Video-Livestream angeboten.

Foto: MPI-MMG

Zurück zum Programm

Di

Paulinerkirche
Einlass

Wissenschafts­reihe

Nach oben
Zurück nach oben