Zum Inhalt springen

Abbas Khider

Palast der Miserablen

Als er ein kleiner Junge ist, krachen die Kriege über ihm, als junger Mann sitzt er verkümmert und ausgehungert in einer Zelle. Das Leben von Shams unter Saddam Hussein, das Abbas Khider in Palast der Miserablen (Hanser 2020) erzählt, ist gnadenlos. Wenig dämpft die Wucht des Erzählten, vor allem, wenn man um die Parallelen im Leben von Abbas Khider und Shams weiß. Und doch blieb beiden der Humor — und ihre Liebe zu Büchern, die Shams letztlich zum Verhängnis wird. Über die leidmindernde Macht der Literatur und das Leben im Irak unter Saddam spricht der preisgekrönte Autor und Bühnenliebling an diesem Abend.

Foto: Peter-Andreas Hassiepen

Zurück zum Programm

Mi

Altes Rathaus
Einlass
Eintritt

16€ VVK
17€ AK

Ermäßigt

13€ VVK
14€ AK

Im Kulturticket enthalten
Nach oben
Zurück nach oben