Zum Inhalt springen

Alexander Kluge
Lothar Müller

Epidemische Neugier

Ein Ferngespräch

Die kommunikative Verbindung per Videokonferenz mit Alexander Kluge, dem wohl wichtigsten Medienkünstler der Republik, schlägt eine Brücke in dessen Münchener Studio. Lothar Müller, Literaturkritiker der Süddeutschen Zeitung, spricht von Göttingen aus mit dem Schriftsteller, Filmemacher und Medienmanager über Literatur und Wissenschaft, Poesie, Politik und Gefühle. Ausgangspunkt ist Kluges Buch Der Russland-Kontainer (Suhrkamp 2020), das er seiner verstorbenen Schwester Alexandra gewidmet hat. Eingespielt werden Ausschnitte aus seinen jüngsten Filmarbeiten. Mit Gastauftritten von Lichtenberg und Kleist, Antigone und Kassandra ist zu rechnen. Ein multimedialer Abend im Kunsthaus mit dem Mann, der so viel mehr ist als der Miterfinder des Autorenkinos und des Neuen Deutschen Films.

Das Kunsthaus Göttingen wird im Winter 2020/21 eröffnen und lädt den Göttinger Literaturherbst bereits zuvor in die neuen Räumlichkeiten ein.

Foto: Digne M. Marcovicz/Regina Schmeken

Zurück zum Programm
Die Saaltickets sind ausverkauft. Sie können die Veranstaltung gerne mit dem ON AIR-Ticket erleben.

Mo

Kunsthaus
Einlass
Eintritt

15€ VVK
16€ AK

Ermäßigt

12€ VVK
13€ AK

Im Kulturticket enthalten
Nach oben
Zurück nach oben