Zum Inhalt springen

Büchermachen mit Grass und Steidl

Herausragend war Günter Grass nicht nur als Schriftsteller, auch seine bildende Kunst bleibt unvergessen. So schuf er die Motive aller seiner Buchumschläge selbst und fand dabei immer wieder eingängige Darstellungen. Das grafische Engagement des Autors führte zu einer ungewöhnlich engen Zusammenarbeit mit seinem Verleger und Drucker Gerhard Steidl: Gemeinsam besorgten sie die Herstellung, entschieden sich für Papiere und Typografie, selbst beim Andruck war Grass immer wieder in Göttingen zugegen. Die Ausstellung dokumentiert Facetten dieser gemeinsamen Arbeitsprozesse und sie demonstriert die Besonderheiten der sorgsam und opulent gestalteten Neuen Göttinger Ausgabe der Werke von Günter Grass, die im Herbst im Steidl Verlag erscheint.

Ab 19. Oktober 2020 ist die Ausstellung täglich von 14—18 Uhr zu sehen. Vom 2. bis 15. November 2020 kann die Ausstellung täglich von 15—17 Uhr besichtigt werden, außer montags.

Foto: Gerhard Steidl

Zurück zum Programm

So

Günter Grass Archiv
Einlass
Eintritt

frei

Nach oben
Zurück nach oben