Zum Inhalt springen

Frische Büchertipps

Göttinger Buchhandlungen öffnen

Die Stimmung ist gut an diesem 8. März, dem Tag, an dem die Buchhandlungen nach langen Wochen wieder öffnen dürfen und das bei Buchhändler*innen und Kund*innen gleichermaßen. „Es ist bemerkenswert wie viele Leute einem rückmelden wie sie sich freuen, dass wieder auf ist“, beschreibt Malin Ramswig von Vaternahm die Atmosphäre. Kaum eine/r beklagt große Einbußen, denn der Bestellservice wurde allseits gut angenommen. Sei es nun über die Abholkiste wie im Roten Buchladen oder über Click & Collect bei Hugendubel. „Die Göttinger sind treue Kunden und haben zum Glück nicht alle bei amazon bestellt“, freut sich Claudia Kentern von Thalia. „Ich habe es sehr vermisst zu beraten“, erzählt Ute Reski vom Roten Buchladen und Stephanie Nöttger von Laura hat „heute maximal nachbestellt“.

Also nichts wie hin in unsere Partnerbuchhandlungen. Wir haben ein paar frische Büchertipps für Sie!

Buchhandlung Hertel

Buchhandlung Hertel

Karla Paquet empfiehlt Cho Nam-Joos Roman "Kim Jiyoung, geboren 1982"
Kim Jiyoung, geboren 1982" macht einem deutlich wie es um die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau immer noch steht. Das Buch spielt in Südkorea, einem eigentlich modernen Land, aber hier herrscht auch heute noch das Patriarchat. Ein total cooles Buch und dabei leicht und gleichzeitig fesselnd erzählt und heute am internationalen Weltfrauentag total aktuell.

Laura Frauen- und Kinderbuchladen

Stephanie Nöttgers Buchtipp: "Adas Raum" von Sharon Dodua Otoos
Die Autorin (und Bachmannpreisträgerin) durchwandert in „Adas Raum“ unterschiedliche Zeiten und Räume vom 15. Jahrhundert bis ins Berlin der Gegenwart. Es ist ein sehr faszinierender, spielerischer Roman mit vielen Erzählstimmen.

Laura Frauen- und Kinderbuchladen
Akademische Buchhandlung Calvör

Akademische Buchhandlung Calvör

Eckart Kohl legt uns "Der Mann im roten Rock" von Julian Barnes ans Herz
Julian Barnes hat einfach noch nie ein schlechtes Buch geschrieben. Er brilliert wirklich in jedem Genre, so auch mit „Der Mann im roten Rock“. Wenn mal wieder ein Brite den Literaturnobelpreis verdient, dann er.

Buchhandlung Eulenspiegel

Rainer Grabe ist begeistert von Hallgrímur Helgason Roman "60 Kilo Sonnenschein"
„60 Kilo Sonnenschein" ist ein sprachlich sehr schön geschriebenes Buch über Islands Weg in die Moderne. Es wird eindrucksvoll beschrieben wie die Bauern Islands Anfang des 20. Jahrhunderts lebten; wie im Mittelalter. Eine saftige Geschichte, die Denis Scheck empfohlen hat. Kennen Sie den?“

Buchhandlung Eulenspiegel
Buchladen Rote Straße

Buchladen Rote Straße

Ute Reskis Buchtipp: "Queenie" von Candice Carty-Williams
Ein großartig geschriebener Roman über eine junge schwarze Frau, die sich beruflich etwas aufbauen möchte und an den Gegebenheiten scheitert. Die Autorin zeigt eindrucksvoll wie Queenie systematisch gesellschaftlich ausgeschlossen wird. Ein Roman über Rassismus (nicht nur im Alltag), Mobbing, Sexismus und Bildungsbenachteiligung, selbstironisch, witzig und tragisch.

Buchhandlung Hugendubel

Ricarda Frederking empfiehlt Monika Helfers Roman "Vati"
Die Autorin erzählt in „Vati“ von ihrem Vater, einem großen Buchliebhaber. Sie tut dies einfühlsam, lebendig und mit viel Menschenkenntnis. Ein Buch, das nachhallt.

Buchhandlung Hugendubel
Thalia Göttingen

Thalia Göttingen

Claudia Kentern ist begeistert von Callan Winks "Big Sky Country"
Sehnsuchtsvoll und leicht melancholisch beschreibt Claudia Kentern „Big Sky Country“ von Callan Wink: Man bekommt einen Einblick in die amerikanische Provinz und in die berührende Geschichte eines Farmersohns, der seinen Weg im Leben sucht, der eng mit dem Land und der Landwirtschaft verwoben ist.

Vaternahm

Malin Ramswigs Evergreen ist "Ein Zimmer für sich allein" von Virginia Woolf
"Ein Zimmer für sich allein" von Virginia Woolf ist erfrischender also so manches Werk, das in jüngerer Zeit zum Thema Feminismus geschrieben wurde. Mir gefällt vor allem die Herangehensweise Woolfs, die erst einmal in die Bibliothek geht, als sie den Auftrag bekommt über Frauen und Literatur zu schreiben. Um dort zu sehen, dass es dort vor allem Bücher von Männern über Frauen gibt.

Vaternahm
Nach oben
Zurück nach oben